Angebote


 

Workshop Begleitungen

Kundenwünsche ermitteln – Ideen entwickeln – Angebote spezialisieren

Welche Produkte wollen Ihre Kunden? Mit einem professionell moderierten World-Café finden Sie die Antworten!

„Das World-Café hat uns gezeigt, dass unsere Themen und Angebote sehr genau auf die Wünsche unserer Zielgruppe ausgerichtet sind. Wir werden die Methode auch in Zukunft für die Konzeption neuer Angebote nutzen.“
Karl Doreth, Technischer Geschäftsführer des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Hannover.

Inhalt

Die Methode „World-Café“ ist modular einsetzbar und garantiert

  • Wissen über Kundenwünsche,
  • inspirierende Atmosphäre,
  • Überwindung von Hierarchieschranken,
  • intensiven Austausch über Ressortgrenzen hinweg,
  • hochgradige Vernetzung und Wissenstransfer,
  •  Innovative Ideen,
  • Fakten für die Angebotsoptimierung.

Umfang und Ressourcen

  • 60 – 120 Minuten
  • bis zu 45 Personen
  • Gruppenarbeitsräume oder Arbeitsinseln
  •  Metaplanwände, Papier, Flipchart, Moderationskoffer, Stifte
  •  Getränke und Snacks

Beispiel
Bedarfsanalyse-Workshop des Kompetenzzentrums Hannover:

Ablauf Word Café

Angebotskarte Word Café als PDF zum runterladen (480 KB)

Sie interessieren sich für dieses Angebot? Ihr Ansprechpartner:

danny-kensa

 

Danny Kensa
Danny.Kensa@wa-nms.de
Tel. +49 4321 6900 118

Auf Stärken konzentrieren – Appreciative Inquiry: Stärken und Leistungen bewusst machen und die Zukunft gestalten

Sie planen erfolgreiche Veränderungsprozesse für KMU im Themenbereich Industrie 4.0?
Lernen Sie mit uns die bewährte Workshop-Methodik Appreciative Inquiry (AI*) kennen.

Veränderungsmanagement erfordert zunächst eine Veränderung der Einstellungen aller Beteiligten. AI zeigt neue Wege für Unternehmen, Abteilungen und Teams auf.

Die Methode AI (1987 von David Cooperrider 1987 in Cleveland, Ohio entwickelt) richtet den Fokus ausschließlich auf das Positive, das in einem Team bereits vorhanden ist. Negatives wird ausgeblendet. Zur Anwendung kommt die Methode überall dort, wo sich etwas verändern und die Qualität wachsen soll. Diese  Qualität kann beispielsweise ein besserer Kundenservice, eine Innovation oder eine gute Management-Kooperation sein.

Inhalt

Die Methode „Appreciative Inquiry“ ist modular einsetzbar und liefert

  • Erkenntnisse über die positiven Erfahrungen in der Zusammenarbeit von Teams
  • Visionäre Atmosphäre
  • Vorstellung von der „perfekten“ Zukunft
  • Klare Leitlinien
  • Konkrete Maßnahmenplanung zur Zielerreichung

Umfang und Ressourcen

  • Dauer: 1 – 2 Tage
  • Personenzahl: bis zu 100
  • Gruppenarbeitsräume oder Arbeitsinseln
  • Metaplanwände, Papier, Flipchart,
  • Moderationskoffer, Stifte
  • Kaffee, Getränke, Imbiss

Anwendungsbeispiele

  • Führungskräftekonferenz
  • Visionsworkshop zum Digitalen Wandel
  • Workshop zur Lieferantenintegration
  • Zukunftswerkstatt

Angebotskarte Appreciative Inquiry als PDF zum runterladen (493 KB)

Sie interessieren sich für dieses Angebot? Ihr Ansprechpartner:

Heinz_Rohde

Heinz Rohde
rohde@wtsh.de
Tel. +49 431 6666 6885

 

Referentenschulung: Zielgruppe erreichen – Inhalte vermitteln – Veränderung initiieren

Wie mache ich meine Zielgruppe KMU auf mich aufmerksam? Wie vermittle ich mein Wissen an die Kunden? Wie motiviere ich zum Handeln und zur Veränderung?

„Durch das Erarbeiten konkreter Verbesserungsvorschläge und den erkenntnisreichen Austausch im World-Café haben unsere Referenten wirkungsvolle Instrumente zur Gestaltung von Workshops und Veranstaltungen für KMU gewonnen –
Wir haben unsere Zielgruppe noch besser kennengelernt.“
Rupert Glass, Mitarbeiter Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt.

Zielgruppe
Akteure der Kompetenzzentren

Inhalt

  • Grundlagen/ „Crashkurs“ zielgruppengerechter Vortragsgestaltung
  • Erleben und Ausprobieren von modernen Metho-den des Wissenstransfers, je nach Bedarf z.B. World-Café, Open Space oder FishBowl
  • Ideen und Methoden für die Gestaltung spannender Veranstaltungen
  • Verbesserung der Zielgruppenansprache an Ihren realen Beispielen.

Umfang und Ressourcen

  • 0,5 – 1 Tag(e)
  •  Gruppenarbeitsräume oder Arbeitsinseln
  • Beamer
  • Metaplanwände, Metaplanpapier, Flipchart, Moderationskoffer, Stifte
  • Getränke und Snacks

Beispiel
Referenten-Workshop des Kompetenzzentrums „MiT 4.0“ Darmstadt:

Referentenschulung Ablauf

Angebotskarte Referentenschulung als PDF herunterladen (300 KB)

Sie interessieren sich für dieses Angebot? Ihr Ansprechpartner:

danny-kensa

 

Danny Kensa
Danny.Kensa@wa-nms.de
Tel. +49 4321 6900 118


 

Smart Learning & Blended Learning

Einsatz digitaler Medien zur Wissensvermittlung: Angebote an Mittelstand 4.0 Kompetenzzentren

Ihre Aufgaben

  • Sie konzipieren und erstellen Transfermaterialien und Qualifizierungsangebote für KMU zu den Themenfeldern
    Mittelstand 4.0?
  • Sie sensibilisieren und qualifizieren KMUs mit Hilfe von Informationsgesprächen, Workshops,
    Online-Plattformen, Selbstlerneinheiten und Videos?

Wir bieten Ihnen

  • Unterstützung bei der Analyse Ihrer Zielgruppe und der zur vermittelnden Inhalte,
  • Unterstützung bei der Auswahl einer passenden Vermittlungsmethode,
  • Unterstützung bei der Konzeption Ihres Angebotes an die Zielgruppe,
  • Hinweise zur multimedialen Aufbereitung Ihrer Inhalte und zur Distribution der erstellten Inhalte an die Zielgruppe,
  • Hinweise zur technischen Realisierung Ihres Angebotes für die Zielgruppe.

Unser Methodenbaukasten,
den wir Ihnen anbieten, damit Sie Ihr Wissen geeignet an KMUs transferieren können, umfasst Methoden
für

  • die Heranführung der KMUs an Fragestellungen rund um die Digitalisierung,
  • das eigenständige Lernen mit digitalen Lernmaterialien, z.B. Videos oder Selbstlerneinheiten,
  • die Vorbereitung von Präsenzveranstaltungen, z.B. zur Anpassung des Vorwissens der TeilnehmerInnen
  • die Nachbereitung von Präsenzveranstaltungen, z.B. zur Festigung der vermittelten Kompetenzen.

Angebotskarte Smart Learning als PDF zum Runterladen (300 KB) 

Sie interessieren sich für dieses Angebot? Ihre Ansprechpartnerin:

Lena Despres

Lena Després
despres@kommunikation-mittelstand.digital
Tel. +49 6151 16 20463

 

Fach- und Führungskräfte qualifizieren Qualifizierungsangebote konzipieren und umsetzen

Möchten Sie Fach- und Führungskräfte zu umfassenden Aspekten der Digitalisierung von Unternehmensprozessen qualifizieren?
Wir zeigen Ihnen passende online-basierte Lern- und Trainingskonzepte, die Sie für Ihre Zielgruppe einsetzen können.

Wir bieten Ihnen Unterstützung bei der

  • Wahl eines für Ihre Inhalte und Zielgruppe geeigneten Qualifizierungskonzeptes, ob Präsenz, online oder abgestimmter Kombination aus Präsenz- und Online-Lernen (Blended Learning)
  • Entwicklung und Umsetzung von Lern- und Trainingsangeboten des Blended Learnings
  • gemeinsamen Durchführung von Lern- und Trainingsangeboten als Blended Learning mit Ihnen als Kurspartner

Unsere Angebote:

  • Webinare
    zu den konzeptionellen Grundlagen und zur praktischen Umsetzung von Blended Learning-Angeboten
  • Individuelle Gespräche
    zur Planung und Umsetzung von Blended Learning- und eLearning-Angeboten
  • Blended Learning-Kurse
    zum Live-Erleben; zur Digitalisierung und Vernetzung in der unternehmensübergreifenden Logistik

Mit unseren Methoden und Angeboten bringen Sie Ihr Know-How in die Unternehmen!

  • Besuchen Sie unsere Websites, sprechen Sie uns an, besuchen Sie unsere Webinare und Kurse oder laden Sie uns zu Ihren Veranstaltungen ein, um unser Konzept für den Einsatz bei Ihnen vorzustellen.

Angebotskarte Fach- und Führungskräfte qualifizieren Qualifizierungsangebote konzipieren und umsetzen als PDF zum Runterladen (768) KB 

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auch unter www.spoc-mittelstand.digital.

Sie interessieren sich für dieses Angebot? Ihre Ansprechpartnerin:

Stephan Hofmann

Stephan Hofmann
hofmann@kommunikation-mittelstand.digital

Tel. +49 461 805 – 1345


 

Veranstaltungen

Praxiskonferenz Veränderungsmanagement 4.0 (digital_real)

Wie kann ich das Thema Veränderungsmanagement 4.0 anschaulich präsentieren und Führungskräfte und Mitarbeiter praxisnah über die technischen und organisatorischen Möglichkeiten informieren?

„digital_real ist ein gut geeignetes Format, um unseren mittelständischen Unternehmen zu verdeutlichen, dass sie selbst von der Digitalisierung betroffen sind und welche Chancen sich daraus ergeben.“
Stefan Frerichs, Wirtschaftsförderung Potsdam

Zielgruppen
Multiplikatoren aus Kammern, Verbänden, Kompetenzzentren und Branchenverbänden sowie Vertreter von Mittelstandsvereinigungen und Wirtschaftsförderern, die Unternehmen bei ihrer Transferarbeit unterstützen wollen.

Inhalte/Schwerpunktthemen
Workshop-Einheiten à ca. 2 Std.

digital_real ist ein Konferenz-Format der Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation in Kooperation mit einem Multiplikator (z. B. Wirtschaftsförderer, Kammern). Anhand konkreter Projekte werden technologische Möglichkeiten und organisatorische Herausforderungen eines effizienten Datenmanagements im Mittelstand diskutiert.

Umfang und Ressourcen

  • 1 bis 1,5 Tage | Pausenverpflegung, Getränke
  • Vortragsraum mit Beamer & Leinwand, Möglichkeit zur Bildung von Arbeitsgruppen

Zielsetzung
Ziel ist es, anhand konkreter Praxisbeispiele kleine und mittlere Unternehmen für das Thema Veränderungsmanagement in der digitalen Transformation zu sensibilisieren und über mögliche Herangehensweisen zu informieren.

Beispielablauf
1-tägiger Workshop
Ablauf Word Café

Angebotskarte Praxiskonferenz Veränderungsmanagement 4.0 (digital_real) als PDF zum runterladen (624 KB)

Sie interessieren sich für dieses Angebot? Ihr Ansprechpartner:

thomas-thiessen

Prof. Dr. Thomas Thiessen
thomas.thiessen@businessschool-berlin.de
Tel. +49 331 98 22 25-08

 

eBusiness-Scout: Qualifizierungsworkshop für Multiplikatoren und Fachberater des Mittelstands

Wie kann ich das Thema Mittelstand 4.0 optimal an kleine und mittlere Unternehmen vermitteln, meine Gesprächspartner für Digitalisierungsthemen sensibilisieren und ihnen fachliches und methodisches Wissen an die Hand geben?

„Besonders gut gefallen haben mir die interaktiven Anteile, in denen wir selbst ausprobiert haben, wie sich ein KMU dem Thema Digitalisierung nähern kann.“ 
Zitat aus dem Evaluationsbogen

Zielgruppen
Moderatoren und Fachberater, die sich in Kammern, Verbänden, Kompetenzzentren und Branchenverbänden sowie bei Mittelstandsvertretungen, Wirtschaftförderern oder Mittelstandsallianzen für die Belange kleiner und mittlerer Firmen einsetzen.

Inhalte/Schwerpunktthemen
Workshop-Einheiten à ca. 2 Std.

  • Veränderungsmanagement 4.0: Mitarbeiter für digitale Veränderungen motivieren
  • Handel 4.0: Digitalisierungsvorhaben mit Schwerpunkt Vertrieb/Marketing realisieren
  • Prozesse 4.0: Digitalisierung von Produktions- und Wartungsprozessen umsetzen
  • Cloud 4.0: Erfolgsfaktoren, Prozessoptimierung, Smart Products/Smart Services

Umfang und Ressourcen

  • 1 bis 1,5 Tage | Pausenverpflegung, Getränke
  • Gruppenarbeitsräume mit Beamer, Metaplanwand, Flipchart, Schreibutensilien

Zielsetzung
Ziel ist es, die Workshop-Teilnehmer für Digitalisierungsthemen zu sensibilisieren und ihnen in einer Mischung aus Interaktion und Vorträgen fachliches und methodisches Wissen für die erfolgreiche Beratung kleiner und mittlerer Unternehmen zu vermitteln.

Beispielablauf
1,5-tägiger Workshop
Ablauf Word Café

Angebotskarte eBusiness-Scout als PDF zum runterladen (624 KB)

Sie interessieren sich für dieses Angebot? Ihr Ansprechpartner:

thomas-thiessen

Prof. Dr. Thomas Thiessen
thomas.thiessen@businessschool-berlin.de
Tel. +49 331 98 22 25-08

 

Sprechtag für Referenten und Multiplikatoren: Die Kommunikation mit KMU verbessern

Wie kann ich kleine und mittlere Unternehmen besser ansprechen und den Mehrwert meiner Angebote kommunizieren? Bei einem Sprechtag beantworten wir Ihre Fragen ganz individuell.

„Der Sprechtag hat uns geholfen, unsere Veranstaltungstexte zu verbessern und so zu formulieren, dass sie für KMU besser zu verstehen sind und der Mehrwert deutlicher rüber kommt“.
Kimberly Zettner, Referentin im MIT40 Hessen Digital, Kompetenzzentrum für den Mittelstand

Inhalt
Ein Sprechtag kann für ganz unterschiedliche Themen eingesetzt werden und garantiert

  • punktgenaue Lösungsansätze,
  • eine individuelle Information,
  • Verbesserung der Mehrwertkommunikation,
  • bessere Ansprache von KMU sowie Hilfestellungen für Angebotsoptimierungen.

Umfang und Ressourcen

  • Ein bis zwei Tage
  • Jeweils Einzeltermine von 1 bis 1,5 Stunden, bis zu 8 Termine am Tag
  • Meetingraum mit Beamer und Gruppentisch
  • Auch als Skypeberatung möglich

Beispiel
Sprechtag für Referenten des Kompetenzzentrums in Darmstadt. Das Thema war: „Wie können Texte für Veranstaltungen so formuliert werden, das sie auch kleine Betriebe ansprechen?“

Beispielablauf
1-tägiger Workshop

Angebotskarte Sprechtag als PDF zum runterladen (362 KB)

Sie interessieren sich für dieses Angebot? Ihr Ansprechpartner:

Pia Sue Helferich

Pia Sue Helferich
pia.sue-helferich@h-da.de
Tel. +49 6151 16 39337

 


 

Veränderungsmanagement

Workshop Reifegradmodell: Digitale Fitness eines Unternehmens analysieren

Wie kann ich den digitalen Reifegrad meines Unternehmens überprüfen? Welche Analyseinstrumente
kann ich nutzen und wie gelingt es, Mitarbeiter für die wichtigsten Einflussfaktoren digitaler Transformationsprozesse zu sensibilisieren?

„Erfreulich bei dem Modell ist die Tatsache, dass es unseren Mitgliedsunternehmen auf einfache und pragmatische Art eine Übersicht darüber geben kann, wo sie stehen.“
Harald Bleimeister, automotive BerlinBrandenburg e.V.

Zielgruppen
Multiplikatoren aus Kammern, Verbänden, Kompetenzzentren und Branchenverbänden sowie Vertreter von Mittelstandsvereinigungen und Wirtschaftsförderern, die Unternehmen bei ihrer Transferarbeit unterstützen wollen.

Inhalte/Schwerpunktthemen
Workshop-Einheiten à ca. 2 Std.

Ob und in welchem Umfang Unternehmen ihre Digitalisierungsprozesse bereits umgesetzt haben oder vorantreiben, kann mit Hilfe des Digitalen Reifegradmodells analysiert werden. Im angebotenen Workshop können Sie gemeinsam mit ausgewählten Mitarbeitern die digitale Fitness einzelner Geschäftsbereiche bewerten und weitere Veränderungspotenziale identifizieren.

Umfang & Ressourcen

  •  Gemeinsam entwickelte Fragebögen/Online-Tools
  • Skalierbare Infrastruktur für unternehmensinterne Workshops

Zielsetzung
Ziel ist es, Führungskräfte bei der Ermittlung des digitalen Reifegrads ihres Unternehmens zu unterstützen und sie für die Einflussfaktoren der digitalen Transformation zu sensibilisieren.

Beispielablauf
1-tägiger Workshop
Ablauf Word Café

Angebotskarte Reifegrafmodell als PDF zum runterladen (480 KB)

Des Weiteren finden Sie hier noch einen Leitfaden als PDF zum Download (939 KB)

Sie interessieren sich für dieses Angebot? Ihr Ansprechpartner:

thomas-thiessen

Prof. Dr. Thomas Thiessen
thomas.thiessen@businessschool-berlin.de
Tel. +49 331 98 22 25-08

 

Workshop Transitionsmodell: Mitarbeiterführung im digitalen Wandel

Wie kann ich meine Mitarbeiter erfolgreich durch Veränderungsprozesse führen? Wie kann ich Teams zu gemeinsamem Handeln motivieren und die Chancen der digitalen Transformation für unser Unternehmen und seine Belegschaft nutzen?

„Mit dem Transitionsmodell haben wir einen überzeugenden Ansatz gefunden,
unsere Mitarbeiter in die Gestaltung dernotwendigen digitalen Veränderungen einzubeziehen“
Sina Nölle-Wolff, H & R GmbH

Zielgruppen
Multiplikatoren aus Kammern, Verbänden, Kompetenzzentren und Branchenverbänden sowie Vertreter von Mittelstandsvereinigungen und Wirtschaftsförderern, die Unternehmen bei ihrer Transferarbeit unterstützen wollen.

Inhalte/Schwerpunktthemen
Workshop-Einheiten à ca. 2 Std.

Transformationsprozesse erfolgreich zu gestalten, setzt einen klaren Blick auf unterschiedlich ausgeprägte
Veränderungsphasen voraus. Das Transitionsmodell hilft Führungskräften und Mitarbeitern, auch die emotionalen und psychologischen Dimensionen unternehmensintener Veränderungen zu erkennen, möglichen Widerständen bewusst zu begegnen und den Wandel positiv zu gestalten. Hierfür bietet das Modell klare Handlungsoptionen und Maßnahmenkataloge, die im gemeinsamen Diskurs auf individuelle Bedarfe angepasst werden.

Zielsetzung
Ziel ist es, Führungskräfte mit den psychologischen Implikationen von Veränderungsprozessen vertraut zu machen und ihnen Methoden und Instrumente für deren erfolgreiche Gestaltung an die Hand zu geben.

Beispielablauf
1-tägiger WorkshopAblauf Word Café

Angebotskarte Transitionsmodell als PDF zum runterladen (480 KB)

Sie interessieren sich für dieses Angebot? Ihr Ansprechpartner:

thomas-thiessen

Prof. Dr. Thomas Thiessen
thomas.thiessen@businessschool-berlin.de
Tel. +49 331 98 22 25-08

 


 

Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir schicken Ihnen regelmäßig unsere neuen Veranstaltungen und Fachartikel.

Datenschutz
Telefon
0331 982225-09
E-Mail
info@kommunikation-mittelstand.digital